05.06.2014

Essen & Trinken in Singapur: Hainanese Chicken Rice

Auf nach Chinatown!
Thai: Khao Man Gai Singapore | ข้าวมันไก่สิงคโปร์

Die Urlaubszeit steht vor der Tür, und das Fernweh ruft!

Wer demnächst nach Singapur fliegt und landestypische Speisen versuchen möchte, dem kann ich als "Einsteiger-Menü" den "Chicken Rice" wärmstens empfehlen :-)

Da das 'Khao Man Gai' in Singapur anders als in Thailand zubereitet wird, nennen wir dieses Gericht 'Khao Man Gai Singapore' (von Singapur stammend). Es ist ein Reisgericht, das mit gekochtem Hühnerfleisch und etwas Sauce gereicht wird. Der Reis ist sehr gehaltvoll, weil er mit Hühnerfett gekocht wird. Dazu gibt es Tunke und eine Schale Suppe. Ursprünglich stammt dieses Gericht aus dem chinesischen Provinz Hainan (Südchina), und ist ein Nationalgericht von Singapur.

Eingangstor des Sri Mariamman Tempels
Die Schlemmertour startet von der U-Bahn-Station 'Chinatown'. Wir verlassen die U-Bahn Richtung Pagoda Street. Am Ende der Straße befindet sich die erste Sehenswürdigkeit: der älteste Hindu-Tempel (Sri Mariamman Tempel) in Singapur, den wir uns natürlich angesehen haben. Mich beeindrucken die frohen bunten Farben, die bei diesem sonnigen Wetter sehr schön zur Geltung kommen. Gegen eine kleine Spende können auch im Tempel Fotos gemacht werden.

Chinesische Medizin
Auf der anderen Straßenseite befinden sich Läden mit speziellen Kräutern und Zutaten für chinesische Medizin. Mein Mann staunt nicht schlecht, was alles zum Vorschein kommt. Mich erinnert es an 'Yaowarat' - das Chinatown in Bangkok :-) Für ihn ist dies der erste Besuch in Singapur...

Buddha Tooth Relic Tempel mit Museum
Unser Ziel: Maxwell Food Centre
Abb. 1: Morgenlicher Trubel :-)
Abb. 2: Chicken Rice bei Tian Tian
Abb. 3: Warteschlange mit Blick auf den seitlichen Eingang
Nachbarkonkurrenz: Ah Tai
Nach einigen Minuten zu Fuß sieht man auf derselben Straßenseite wie dem Sri Mariamman Tempel einen buddhistischen  Tempel (Buddha Tooth Relic Tempel), den wir erst nach(!) dem Essen besuchen werden. Ganz oben auf dem Dach gibt eine kleine Gartenanlage, eine Ruheoase pur...

Unser Ziel ist das Maxwell Food Centre auf der gegenüberliegenden Straßenseite vom Tempel, wo wir den Chicken Rice bei Tian Tian kosten.

Wegen dem Reis und dem saftigen Hähnchen und der besonderen Sauce zählt der Chicken Rice von Tian Tian zu den besten in Singapur. Das müsste man doch mal probieren!
Für meine Familie mache ich ab und zu auch dieses Gericht, aber auf einer andere Art und Weise. So sind wir gespannt, wie es schmeckt :-)

Wenn man vor dem Food Court steht, befindet sich der Verkaufsstand von Tian Tian auf der linken Seite. Es gibt auf der linken Seite einen seitlichen Eingang, und da ist auch schon die Warteschlange. Natürlich gibt es auch weitere Lädchen, die auch den Chicken Rice verkaufen. Darüber hinaus gibt es noch viele andere Gerichte, darunter auch thailändische (soweit ich mich erinnere). Aber das ist nicht mein Plan!

Hier auf der linken Seite seht Ihr den Laden mit zwei Verkaufsständen. Die Bestellung erfolgt, sofern man nun endlich dran ist, auf der rechten Seite beim rechten Verkaufstand (wo der Pfeil ist, siehe Abb. 3).

Beim Chicken Rice kann man, sofern gewünscht, die bevorzugten Hähnchenteile, angeben. Ich selber bevorzuge die Hühnerbrust, weil ich kein fettiges Fleisch mag. Hühnerinnereien wie Leber, Herz und Blut gibt es auch auf Wunsch - zumindest in Thailand ist es so. Das ist aber auch für mich bei diesem Gericht sowieso uninteressant - i mog (einfach) net. Für viele ist dieses Brustfleisch jedoch zu trocken. Sie wählen eher die Hähnchenbeine u.s.w., die ausgelöst und in kleinen Stücken serviert werden.
Dazu bestelle ich auch gebratene Mini Pak Choi.

Abgeholt wird das Essen beim linken Verkaufsstand (siehe Abb. 2).


Alternativ: Chicken Rice von Ah Thai, der früher einmal Koch bei Tian Tian war. Der Verkaufsstand ist nur ein paar Meter (drei Lädchen weiter auf der linken Seite) entfernt ist.



Hier ist er - der (wegen Wartezeiten) lang ersehnte Hainanese Chicken Rice von Tian Tian :-)

Der Reis schmeckt mir sehr gut und passt zu der gereichten Sauce auf dem Hühnerfleisch. Es bißchen mehr Sauce wäre toll, komme aber zurecht. Die Tunke (kleines Schälchen) hat eine sehr milde Schärfe und leichte Ingwernote. Die Brühe war gut.

Gebratene Pak Choi mit gerösteten Zwiebeln bieten eine gute Ergänzung zum Chicken Rice.

Anschließend trinke ich noch ein kaltes Teegetränk mit Eiswürfeln von solchem Stand (s. u.).

Hainanese Chicken RiceGebratene Pak ChoiHier gehts zum Getränk...














Guten Appetit! Anbei noch die Übersichtskarte zum Bestimmungsort ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...