12.06.2013

Laktosefrei genießen ♥ Sojamilch selber machen

Laktosefrei Rezept Sojamilch selbermachen
Sojamilch aus eigener Herstellung
Thai: Nam Tao Hu | นํ้าเต้าหู้

Als Betthupferl trinke ich sehr gerne Sojamilch. Immer wenn ich Zeit habe, mache ich mir selbst Sojamilch. Diese ist viel kräftiger im Geschmack als die Sojamilch aus dem Supermarktregal. Auch sind eigene Variationen möglich. In Thailand trinkt man nicht immer ausschließlich die Sojamilch "pur", sondern mit einer Vielzahl von Beilagen. Diese kann je nach Vorlieben beim Kauf hinzubestellt werden wie Sago, aufgequollene 'Sweet Basil Samen' (Samen von Zitronenbasilikum) etc.
Es gibt auch Verfeinerungen der Sojamilch mit fein puriertem schwarzen Sesam (geschmacklich sehr lecker) oder aufgrund der Farbe und des Duftes mit Pandan Blätter (Rezept unten :-)).

Heute möchte ich aufzeigen, dass es gar nicht so schwer ist, Sojamilch selbst zuzubereiten. Es braucht nur ein wenig Zeit. Aber es lohnt sich. Für alle, die laktoseintolerant sind, ist die Milch aus Sojabohnen auf jeden Fall eine leckere Alternative.

Zutaten für ca. 1,5 Liter Sojamilch mit 'Bai Toei'-Blätter (Pandan Leaves)
Braunzucker zum Süßen nach Belieben
3 CupSojabohnen
9 CupWasser
4-5 BlätterPandan Blätter
Braunzucker zum Süßen nach Belieben
Sontiges: 1 sauberes Geschirrtuch,  1 großer Topf, 1 Sieb

How To:
  1. Sojabohnen gründlich waschen und mit reichlich viel Wasser über Nacht einweichen. Die Sojabohnen sind nun aufgequollen und bereit für die Weiterverarbeitung :-)
    Sojabohnen über Nacht einweichen.
  2. In einem Mixer die Sojabohnen mit Wasser fein pürieren. Hierbei teile ich die Sojabohnen in drei Portionen (ebenso das Wasser), damit der Mixer beim Pürieren nicht überläuft.
    Sojabohnen mit Wasser fein mixen.
  3. Die so pürierte noch rohe Sojamilch durch ein feines Sieb passieren. Achtung: die Sojamilch ist in diesem rohen Zustand nicht genießbar (noch giftig), also auf keinen Fall probieren!!!
  4. Ein sauberes Geschirrtuch über dem Topf ausbreiten. Die gesiebte Sojamilch vorsichtig in die Tuchmitte gießen. Die Tuchenden zusammenführen und mit der Hand gut anpacken. Die Milch so mit der Hand fest ausdrücken. Man muss darauf achten, dass die Sojamasse nicht austritt. Am Besten teilt man die Menge in drei Portionen.

    Tip: Die Verwendung eines Siebes reicht nicht aus. Die Sojarückstände in der Milch würden beim Trinken sehr stören. Du sollst auf jeden Fall die Sojamilch mit einem sauberen Geschirrtuch noch einmal filtern. 
  5. Jetzt verfeinere ich die Sojamilch mit Pandan Blättern. Für eine intensive grüne Farbe und Geschmack kann man sie auch zusammen mit den Sojabohnen mixen. Oder, so wie ich, die Blätter verknotet in den Topf zum Mitkochen dazu legen. Diese Pandan-Blätter gibt es im Kühlregal in den meisten Asia Shops. Thais verwenden sie überwiegend zur Grünfärbung ihrer Desserts bzw. wegen dem wohlriechenden Duft (nach Pandan-Blättern eben).
    Pandan Blätter für den unvergesslichen Duft
  6.  Die Sojamilch bei mittlerer Hitze mindestens eine halbe Stunde köcheln. Häufiges Umrühren notwendig, damit die Sojamilch nicht anbrennt. Nach Belieben mit Braunzucker süßen.
    Sojamilch mindestes 30 Minuten köcheln lassen.
  7. Kalt oder warm genießen.
    Laktosefrei genießen :-))

Guten Appetit


♥ ♥ Alternativ: Sojamilch mit 'Sweet Basil Seeds'

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...